Hoki

Fanggebiet:
Hoki (Macruronus magellanicus) Südostpazifik FAO 87
Neuseeländischer Hoki (Macruronus novaezelandiae)
Südwestpazifik FAO 81

Fangmethode:
Semi-pelagische Schleppnetze

Der Hoki zählt zur Familie der dorschartigen Fische. Die Heimat des Hoki ist die südliche Halbkugel, hauptsächlich Neuseeland, Australien und in der Nähe der Tiefseerinnen um Japan sowie an der Küste Patagoniens, da er subantarktische Gewässer bevorzugt.

Während die Jungtiere in Tiefen von 400 – 1.000 Metern leben, sind die ausgewachsenen Tiere eher in einer Tiefe von bis zu 1.500 Metern vorzufinden. Hoki wird bis zu 1,20 Meter lang, 1,50 bis 2,0 kg schwer und erreicht maximal ein Alter von 25 Jahren. Das Fleisch des Fisches ist sehr zart.